coffee&cake

Blog

Ranft-Treffen 2015

Auch dieses Jahr durften wir das Ranft-Treffen der Jubla in Flüeli-Ranft musikalisch umrahmen. Zum Glück war es in diesem Jahr nicht so kalt wie im letzten Jahr, als wir hier spielten. :)

Alles einpacken – auf geht’s!

Auf dem Weg ans RanfttreffenLos ging es für uns am Samstagmittag in unserem Bandraum in Schüpfheim. Alles einpacken war angesagt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Material dann doch mit muss an einen solchen Auftritt. Drumpad, E-Piano, Synthesizer, E-Gitarre, noch eine E-Gitarre, zwei Akustik-Gitarren, Mikrophone und ein E-Bass. Dann die Effektgeräte und der gesamte Kabelsalat obendrauf. Und da wir auch noch für ein Atelier engagiert wurden, kam da auch noch einiges an Material für die „Schrottinstrumente“ mit.

Nachdem wir letztes Jahr nach der Feier am morgen früh gleich wieder nach Hause gefahren sind, haben wir uns entschieden, dieses Jahr in Flüeli-Ranft zu bleiben und uns im Hotel einige Stunden zu erholen, bevor wir wieder nach Hause fahren. Als wir dann im Hotel erfuhren, dass wir ein Upgrade bekommen und in den schönen Doppelzimmern des Pax Montana übernachten dürfen, waren wir natürlich doppelt happy.

Hotel Pax Montana - an der BarGleich mal die Zimmer beziehen war angesagt, wobei alle kurze Zeit später wieder an der Hotelbar anzutreffen waren. Es ging ja auch noch einige Zeit bis zum Nachtessen, für welches wir vom OK Ranfttreffen eingeladen wurden. Zwei Bier und einige Salzfischli später gab es im Hotelzimmer sogar noch selbstgemachte Schwarzwälder Torte. Denn Dominik hat heute Geburtstag und da hatte Noelle doch glatt noch Zeit diese Leckerei vorzubereiten.

Nachdem wir uns im Zimmer noch etwas ausgeruht hatten, ging es auf ans Atelier, wo wir mit Interessierten Schrottinstrumente bastelten. So gab es zum Beispiel Shaker aus WC-Rollen oder Mundharmonikas aus Glacestängeln (Hier gibt’s eine Anleitung zur Mundharmonika).

 

 

Schlussfeier in der Ranftschlucht

Nach dem Atelier ging es kurz zurück ins Hotel, wo wir uns alle in warme Kleider packten. Um 01:00 konnten wir dann in der Schlucht bereits mit dem Soundcheck für die Schlussfeier beginnen. Diese begann dann um 02:30 Uhr. Wir durften die Feier musikalisch umrahmen und konnten im Anschluss an die Feier die Teilnehmenden auf dem Weg aus der Ranftschlucht hinauf mit einigen unserer eigenen Werke begleiten.

IMG_0913Danach hiess es bereits schon wieder, alles verpacken und mit dem Raupentransporter aus der Schlucht hinaus zu fahren. Wir waren wohl alle froh, als wir um 5 Uhr endlich unter die warme Bettdecke kriechen konnten.

Um 10 Uhr hiess es aber dann bereits schon wieder: Aufstehen! Frühstück! Im Frühstückssaal des Jugendstilhotels mit Blick auf das Nebelmeer konnten wir es uns aber natürlich gut gehen lassen. :)

So blicken wir auf ein tolles Weekend mit der Band zurück, an dem wir wieder einigen Spass zusammen hatten. Wir freuen uns natürlich bereits auf die nächsten Gigs, wo wir wieder zusammen unterwegs sein können.